Von der Gewinnermittlung nach EÜR zur Bilanz

Manche müssen es, weil das Gesetz es verlangt; manche wollen es, weil sie mehr Durchblick bei den eigenen Geschäften gewinnen möchten: von der Einnahmen-Überschuss-Rechnung zur bilanziellen Gewinnermittlung wechseln. Dabei sollten Sie nach folgender Checkliste vorgehen.

Sofortige Kassenbuchführung für den Bargeldverkehr mit Ausweis entsprechender Tagesbestände, so wie es ein Kassenbuch vorsieht..
Vor dem ersten Jahresschluss müssen Sie eine Inventurdurchführen

  • des Warenbestands und
  • aller Materialien.

Die Inventur des Waren- und Materialbestandes weist aus:
Art, Menge, Preis.

Ferner ermitteln Sie vor dem ersten Jahresschluss:

  • den Schlussbestand an offenen Forderungen gegenüber Kunden,
  • den Bestand an sonstigen Forderungen, soweit Belege vorhanden sind,
  • den Schlussbestand von Schulden bei Lieferanten
  • den Schlussbestand sonstiger Verbindlichkeiten, soweit Rechnungen vorliegen.

Selbstverständlich werden bei der Ermittlung von Beständen Kopien von Rechnungen beigefügt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.